Trudering Ausgezeichnete Zhenya Li

Der erste Preis geht an Zhenya Li (rechts).

(Foto: Privat)

Bunte Fische und kleine Leute waren die Lieblinge des Publikums bei den Truderinger Kunst-Tagen. Am Ostermontagabend verkündete Organisator Peter Gierse, dass der erste Preis an Zhenya Li ging, die unter anderem großformatige Goldfisch-Bilder malt. Die Absolventin der Akademie der Bildenden Künste lebt und arbeitet in München und Shanghai. Zweite in der Besucher-Gunst wurde Ljuba Stille aus Köln mit ihren kleinen Holzskulpturen; ihre Tochter Marlene (links) nahm für die erkrankte Künstlerin den Preis entgegen. Gierse berichtete, dass wegen des schönen Wetters der Besucherrekord von 2018 mit mehr als 2000 Gästen nicht erreicht worden sei. Doch auch diese Kunst-Tage hatten ihren Superlativ: Die 24 Künstler konnten an den fünf Ausstellungstagen 49 Werke verkaufen.