Trudering Warum Schüler Bewerbungsschreiben verfassen müssen

Noch strenger geht es bei der Anmeldung für die beiden Ganztagesklassen zu. "Nach zwei Jahren Praxis wissen wir, dass sich nicht jedes Kind dafür eignet, von 8.15 bis 16.15 Uhr in der Schule zu bleiben", erklärt Asam. In einem sogenannten Schulspiel beurteilen Lehrer daher, wie die Kinder sich in eine Gruppe einbringen, wie sie sich einen Partner suchen und spielerisch Aufgaben lösen. Zudem sollen die potenziellen Schüler ein Bewerbungsschreiben verfassen - auf kindgerechtem Niveau, versteht sich. "Acht Kinder haben wir in diesem Jahr lieber in den Halbtag geschickt", sagt Asam.

Schulen in München Casting für das Gymnasium
Schulen in München

Casting für das Gymnasium

Big Band? Chinesisch als Wahlfach? Tiefkühlkost in der Mensa? Vor der Entscheidung für eine Schule wollen es Eltern ganz genau wissen. Und die Gymnasien spielen mit. Die Auswahl treibt inzwischen seltsame Blüten - und zeugt von ungesundem Ehrgeiz.   Von Melanie Staudinger

Wenn die Einschreibesituation schon so angespannt ist: Warum nimmt das Gymnasium mit derzeit 640 Schülern nicht mehr als vier fünfte Klassen auf? "Unmöglich", sagt Asam. Die Schule ist auf einzelnen Lerninseln aufgebaut, die neben einem Teamraum für die Lehrer, Sanitäranlagen und offenen Bereichen eben vier Klassenzimmer bieten. Jede dieser Lerninseln ist von einer Jahrgangsstufe belegt. "Ich wüsste gar nicht, wo ich in diesem Konzept eine weitere fünfte Klasse unterbringen soll", sagt die Direktorin.

Doch aus diesem Konzept, da ist sie sich sicher, resultiert auch die Beliebtheit der Schule. Die Räume ermöglichen die Abkehr vom Frontalunterricht, Schüler können in Kleingruppen sich selbst Stoff erarbeiten. Und die Lehrer verschwinden nicht einfach im Lehrerzimmer, sondern sind in den verglasten Teamräumen ständig präsent. "Es gefällt den Kindern, dass sie so viel Platz haben", sagt Asam.

Bleibt also wie jedes Jahr nur die Hoffnung, dass das geplante Gymnasium in der Messestadt Riem endlich gebaut wird.

Schulen in München Kindheit im Container
Unterricht im Provisorium

Kindheit im Container

In nur zwei Jahren errichtet die Stadt 47 provisorische Pavillons für gut 7000 Schüler - in den bestehenden Schulgebäuden ist längst kein Platz mehr. Von außen sind die Anlagen eher trist, doch im Inneren bieten sie durchaus Vorteile.   Von Melanie Staudinger