bedeckt München

Tinnitus:"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"

Gilching : Autorin Donja Stempfle 'Vergiss den Tinnitus'

Donja Stempfle: "Manchmal stand ich vor dem Spiegel und dachte, man muss doch sehen, wie das Ohr pulsiert, wie es sich bewegt."

(Foto: Nila Thiel)

Donja Stempfle litt fast zehn Jahre lang an Tinnitus, lief von Arzt zu Arzt, ohne Erfolg. Heute ist sie gesund und will Betroffenen zeigen: Es gibt Hoffnung.

Von Gerhard Fischer

Manche haben ein Pfeifen im Ohr. Oder ein Pochen, ein Zischen, ein Rauschen. Etwa 15 Millionen Deutsche leiden an Tinnitus. Für jene, die schwer erkrankt sind, ist es eine Qual. Donja Stempfle, 50, hatte fast zehn Jahre lang starken Tinnitus - und ist heute gesund. In ihrem Buch "Vergiss den Tinnitus! Und Heilung gibt es doch" beschreibt sie, wie sie fast resigniert hätte, weil die Ärzte ihr keine Hoffnung mehr machten. Stempfle ist Medizinische Fachangestellte und lebt in Gilching.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus - Köln
Corona-Auflagen
Was Ausgangssperren bringen
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Karneval-Konzept für Corona
Rheinland
Der Armin, das ist Familie
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite