Tierparkchef Rasem Baban:"Ein Zoo ist keine Briefmarkensammlung"

Lesezeit: 9 min

Der Architekt Rasem Baban, 49, ist seit knapp einem Jahr Tierparkchef in München. Ein Gespräch über Haustiere, den Bildungsauftrag an der Isar, modernes Bauen für Tiere, das Kindchenschema und warum Hellabrunn der richtige Ort für ein Date ist

interview Von Philipp Crone

In Rasem Babans Büro hängen zwei kleine Bilder, seine Kinder haben sie gemalt. Natürlich sind Tiere darauf zu sehen, schließlich wohnt die fünfköpfige Familie im Zoo. Zuletzt in Leipzig, seit August in München. Hier hat der 49-jährige Architekt gerade die neuen Außenanlagen der Menschenaffen eingeweiht, das Elefantenhaus wird renoviert, und Nachwuchs gibt es ohnehin immer, demnächst etwa bei den Nashörnern - wie in jedem Zoo. Oder ist Hellabrunn doch anders als andere Tierparks?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Benedikt XVI. über Missbrauch
Schuld sind die anderen
Kueche praktisch
Küchenplanung
"So breite Schubladen wie möglich"
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Enjoying spring on my balcony; Drinnen
Wohnen
Wie Räume unsere Gesundheit beeinflussen
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB