bedeckt München 17°

Tierpark Hellabrunn:Doch kein Knut für München

In falscher Hoffnung: Seit Wochen hat man im Münchner Tierpark Hellabrunn auf Eisbärenbabys gewartet. Doch nun hat Giovanna die Geburtsbox verlassen und ging Baden.

Wochenlang hat sich Giovanna in einem Geburtshaus im Tierpark Hellabrunn geräkelt. Experten waren sich einig: Bald würde die fünfjährige Eisbärin Nachwuchs zur Welt bringen. Doch am Dienstag war Schluss mit der Mutterruhe: Giovanna drängte nach draußen ins Gehege und ging erst mal baden.

Eisbärin Giovana ist wohl doch nicht trächtig, sie badet wieder.

(Foto: Stephan Rumpf)

Zoobiologin Beatrix Köhler ist sich deshalb fast sicher: Erst einmal werden in Hellabrunn keine Eisbärenbabys zur Welt kommen. "Giovanna hat sich bisher wie eine trächtige Eisbärin verhalten. Aber am Dienstag hat sie uns plötzlich deutlich zu verstehen gegeben, dass sie mal wieder ein Bad nehmen möchte und nicht vorhat, Kinder zu kriegen", sagte Köhler in einem Interview mit der SZ. "Der Prozentsatz für die Chance auf eine erfolgreiche Geburt ist damit sehr gering geworden." Kein Knut für München also.