München heute:Aufsteiger der Spitzenköche / Zehn schöne Badeseen südlich der Stadt

Lesezeit: 2 min

München heute: Viktor Gerhardinger ist Chefkoch im Restaurant Tian am Viktualienmarkt.

Viktor Gerhardinger ist Chefkoch im Restaurant Tian am Viktualienmarkt.

(Foto: Stephan Rumpf)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Von Franz Kotteder

Man kann ja aus guten Gründen der Ansicht sein, dass man keinen Gourmetführer braucht: weil man eh selber weiß, wo es einem schmeckt, weil man nicht viel Geld ausgeben will fürs Essen, weil man dem Urteilsvermögen der Tester misstraut oder weil die einen so sagen und die anderen wieder so. Genau diese Gründe können allerdings auch der Anlass dafür sein, Gourmetführer zu benutzen: um Neues zu entdecken, das einem schmeckt, um sein Geld nicht aufs Geratewohl rauszuhauen, weil man das Urteilsvermögen der Tester einschätzen will oder weil man wissen will, was der eine bevorzugt und der andere nicht.

Nun ist am Montagmittag die neue deutsche Ausgabe des Gault & Millau erschienen, und natürlich war die gesamte Gastroszene wieder recht neugierig, wer Koch des Jahres werden würde, wer die Entdeckung des Jahres, wer der Aufsteiger des Jahres, welche Restaurants wie viele Punkte und Mützen bekommen würden im Vergleich zum vergangenen Jahr und so weiter. Mein Kollege Marten Rolff hat fürs Panorama aufgeschrieben, warum es seit diesem Jahr keine Punkte mehr gibt, sondern nur noch rote und schwarze Hauben - und natürlich, wer die begehrtesten Titel und die höchsten Haubenzahlen abgeräumt hat.

Aber natürlich sind nicht nur die bundesweiten Ergebnisse interessant, sondern auch die in München. Hier hat sich tatsächlich einiges getan. Insgesamt 53 Restaurants hat der Gault & Millau mit ein bis drei Mützen ausgezeichnet, zur Spitzengruppe von drei roten Kochmützen zählen die Restaurants Esszimmer, Tantris und Tohru in der Schreiberei. Wer es noch genauer wissen will, kann die Details hier nachlesen.

Und dann kommt - tataa! - der "Aufsteiger des Jahres" ebenfalls aus München: Viktor Gerhardinger, Chefkoch im vegetarischen Gourmetrestaurant Tian am Viktualienmarkt. Glücklicherweise habe ich ihn erst vor kurzem getroffen, um ein kleines Porträt über ihn zu schreiben (SZ Plus).

DER TAG IN MÜNCHEN

Ein erster Fahndungserfolg gegen Putins Unterstützer Erstmals wird in Deutschland jemand strafrechtlich verfolgt, der wegen Putins Kriegskurs gegen die Ukraine auf EU-Sanktionslisten steht: Die Staatsanwaltschaft München ließ die Immobilien eines Duma-Abgeordneten beschlagnahmen. Über einen Fund, der kein Zufall ist (SZ Plus).

Tierpark Hellabrunn hat wieder Erdmännchen Der Münchner Zoo verlor vergangenen September sämtliche Tiere seiner kleinen Kolonie. Sie hatten während des Einsturzes in ihrer Höhle geschlafen und keine Chance zu entkommen. Eine überarbeitete Anlage soll derartige Unglücke künftig verhindern.

Mehr Selbstbestimmung für rechtlich Betreute Die Betreuungsrechtsreform stärkt das Mitspracherecht für Menschen, die im Alltag nicht mehr alleine klarkommen. Die neuen Regeln fordern höheren Einsatz von Berufsbetreuern. Doch von denen gibt es immer weniger.

S-Bahn-Chef stellt Ausbau der S 7 infrage Weil ein zweites Gleis so schnell nicht zu verwirklichen ist, setzt Heiko Büttner auf einen Ausbau der Digitalisierung und autonomes Fahren, um die Kapazität der Strecke nach Aying zu erhöhen. Kreispolitiker widersprechen.

Die Zelte hoch! Drei Wochen früher als üblich hat der Wiesn-Aufbau begonnen, damit nach der langen Corona-Pause Schäden frühzeitig entdeckt und behoben werden können. Für Anwohner und Passanten bringt das allerdings Einschränkungen mit sich.

"Das kann noch weiter eskalieren" Die Stadtwerke bereiten sich auf den Ernstfall vor und raten Münchner Haushalten dazu, gezielt weniger Strom zu verbrauchen. Doch wie spart man eigentlich Gas im Sommer, wenn die Heizung schon längst abgestellt ist?

Laura Dornheim soll neue IT-Referentin der Stadt werden Die Netzpolitikerin begeistert sich unter anderem für Open-Source-Software. Nicht nur das macht sie für die Grünen zur Wunschkandidatin. Nun muss nur noch der gesamte Stadtrat die Managerin wählen.

MÜNCHEN ERLESEN

UNSER FREIZEITTIPP

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB