bedeckt München 15°

Theresienstraße:U-Bahn-Treter festgenommen

Betrunkener geht auf Fahrgast los und belästigt Krankenschwester

Drei junge Männer haben am Dienstagmorgen am U-Bahnhof Theresienstraße offenbar wahllos Passanten angegriffen und eine Frau sexuell bedrängt. Die Gruppe war gegen 6.10 Uhr aus einer U-Bahn ausgestiegen. Gleich darauf habe der 20 Jahre alte Haupttäter in Richtung des Oberkörpers eines Fahrgastes getreten, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Demnach wurde der Mann nur leicht getroffen und fuhr mit der Rolltreppe nach oben. Der 20-Jährige wollte ihm nachgehen, wurde aber von einem Begleiter zurückgehalten. Danach betätigte der offensichtlich betrunkene Mann erst den Nothalt der Rolltreppe und dann den Notruf am Bahnsteig. Als sich die U-Bahn-Leitstelle meldete, erklärte der 20-Jährige, er suche eine Frau für Sex. Anschließend setzte sich einer seiner Begleiter zu einer Krankenschwester, die gerade von der Nachtschicht kam und auf einer Bank auf die U-Bahn wartete. Er berührte die 32-Jährige am Oberschenkel und sagte, dass er eine Frau suche. Sie stand auf und sagte, sie werde die Polizei rufen. Daraufhin trat ihr der 20-Jährige ins Gesicht. Erneut hielt ihn einer seiner Begleiter zurück. Die Frau wurde durch den Tritt nur leicht verletzt und griff nach ihrem Telefon, daraufhin flüchtete die Gruppe. Mitarbeiter der U-Bahn-Wache konnten den 20-Jährigen festhalten und der Polizei übergeben. Ein Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen den Mann ohne festen Wohnsitz. Die Polizei sucht nun nach dem unbekannten Opfer, das als erstes Ziel eines Fußtritts war. Der Mann soll 25 bis 35 Jahre alt sein und Arbeitskleidung getragen haben.