bedeckt München 20°

Theaterspaziergang:Faust und Co. unterwegs in Giesing

In der Feldmüllersiedlung v.l.n.r. Marid Schaper (Gretel), Richard Maresch (Dr. Faust), Katharina Schweissguth (Pudel), Lothar Thiel (Mephisto), Hans Senninger (Fabulus)
(Foto: Gaëlle Numa Oesterle/oh)

Goethe war ja ein recht Weitgereister, aber ob er je durch Giesing kam, womöglich auf seinen Weg nach Italien? Dennoch hat sein Faust, dem man in München ja seit Wochen kaum auskommt, dort seine Spuren hinterlassen, beziehungsweise wird er dies ganz eindrucksvoll tun an diesem Samstag, 5. Mai, und am nächsten Samstag, 12. Mai, bei Stadtteilspaziergängen durch die dörfliche Feldmüllersiedlung. Eskortiert von einem kerndlfressenden Pudel (Katharina Schweissguth) treffen die Flaneure auf einen sehr bairischen Faust (Richard Maresch) und mit ihm auf das ganze faustische Figurenkabinett: Gretchen, das hier Gretel heißt (Marid Schaper), Mephisto (Lothar Thiel) und Fabulus, dargestellt von Hans Senninger, der diese etwas andere Faustiade auch verfasst hat. Der Stadtteilspaziergang entstand als Kooperation der Münchner Volkshochschule mit dem Verein Poesieboten. Start ist am 5. Mai um 14 Uhr an der "goldenen" Rückseite des Woolworth, gegenüber der Unteren Grasstraße 34. Die Gruppe kommt auch dort vorbei, wo einst das Uhrmacherhäusl stand und sich nun ein "höllischer Schlund" auftut. Für das Intermezzo einer schillernden Walpurgisnacht unterm Maibaum werden noch Vortragende gesucht. Wer zu Faust, Frühling oder Giesing dichten, singen oder tanzen will, kann sich unter info@poesiebriefkasten.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung bei der VHS unter 480 06-67 50 wird empfohlen. Infos: www.poesiebriefkasten.de.