bedeckt München 10°
vgwortpixel

Theater für Kinder:Wasser von der Regentrude

Das Duo "Altenbach und Honsel" macht Theater für Kinder

Von mutigen jungen Mädchen, die aufbrechen, um die Menschen vor der Trockenheit zu retten, erzählen Gabi Altenbach (links) und Ines Honsel.

(Foto: Johann Bentele)

Das Duo "Altenbach und Honsel" erzählt Kindern im Hoch X Geschichten von Trockenheit und Überschwemmung.

Von einem übermäßig warmen Sommer vor hundert Jahren erzählt Theodor Storm in seinem Kunstmärchen "Die Regentrude" aus dem Jahr 1863. Eine furchtbare Dürreperiode lässt die Pflanzen verdorren und das Vieh verdursten. Die Menschen leiden unter der unerträglichen Hitze.

Hilfe versprechen sie sich von der sagenumwobenen Regentrude, die offensichtlich eingeschlafen ist und wieder aufgeweckt werden muss. Doch wo sie genau lebt, weiß niemand genau. Trotzdem macht sich ein junges Mädchen auf den Weg ins Regenland - und wendet schließlich das Schicksal der Menschen zum Guten.

"Auch in Tolstois ,Geschichte vom Wasserkrug' geht es um ein Mädchen, das in einer Zeit großer Trockenheit aufbricht, um Wasser zu suchen, erfolgreich ist und nach seiner Rückkehr die Gräser und Blumen wieder zum Blühen bringt", sagt Gabi Altenbach. Die Erzählerin wird gemeinsam mit ihrer Kollegin Ines Honsel am Sonntag, 8. Juli, Storms und Tolstois Geschichten zu Gehör bringen, frei nacherzählt für Kinder.

Dazu kommen Lieder und Reime, die den Wasserkreislauf thematisieren. "Bei unseren Besuchen in Kindergärten haben wir festgestellt, dass Fragen wie diese sie sehr interessieren: Wo kommt der Regen her und wo geht er hin? Und warum muss es eigentlich regnen?", sagt Altenbach.

"Altenbach und Honsel" sind ein Duo, das sich dem Geschichtenerzählen verschrieben hat. Die beiden Münchner Erzählerinnen kreieren Storyperformances, in denen sich Elemente des Schauspiels und des freien, mündlichen Erzählens miteinander vermischen. Münchner Geschichten-Liebhabern sind sie bestens bekannt als Veranstalterinnen des "Gute-Stube-Erzählfestivals", zu dem sie alle zwei Jahre in die Wohnzimmer von privaten Gastgebern einladen.

Regentänzerinnen brauchen keine Regenjacke, ab 4 J., Premiere So., 8. Juli, 11 Uhr; Di., 10. Juli, 10 Uhr, Theater Hoch X, Entenbachstr. 37,089/20970321. Mi., 18. Juli, 10 Uhr, Kulturetage Messestadt, Erika-Cremer-Str. 8, 089/998868930