Lokalrunde:Menüs für Mallorca-Fans und Schnäppchenjäger

Lesezeit: 1 min

Spanischer Besuch: Jordi Canto kocht im Hotel Louis. (Foto: Privat)

Ein Gastspiel von der Mittelmeerinsel und ein Abendessen, bei dem nur einer zahlen muss

Von Franz Kotteder

Kulinarisch betrachtet, haben es die Münchner Hotels derzeit gerade mit dem Süden. Vor acht Tagen eröffnete das Luxushotel The Charles seine sizilianischen Wochen. Und wenn die so langsam zuende gehen, lädt das Boutiquehotel Louis am Viktualienmarkt zu drei Abenden mit Gourmet-Menüs aus Mallorca ein. Dort ist nämlich Jordi Cantó, Chefkoch des Feinschmeckerlokals Sa Clastra des mallorquinischen Luxushotels Castell Son Claret, zu Gast.

Die "kulinarische Inselreise", wie er sein Menü nennt, besteht im vollen Umfang aus sieben Gängen - mit Garnelen und Hamachi, also einer Gelbschwanzmakrele, der traditionellen Reispfanne mit Pilzen, Lamm im Blätterteig, einer Roulade vom Taubenschenkel und einer gebratenen Taubenbrust, Eis aus Zitrusfrüchten und Honig, unter anderem mit geräuchertem Wabenparfait und Gelee aus Honig von den Tramuntana-Bergen, zu deren Füßen das Luxushotel Castell Son Claret im Südwesten Mallorcas liegt. Man kann allerdings auch Kurzversionen mit drei bis fünf Gängen wählen. Dazu gibt es jeweils Bio-Weine der Kellerei Tianna Negre (The Louis Grillroom, Viktualienmarkt 6, Donnerstag, 9. Februar, bis Samstag, 11. Februar, von 17.30 Uhr an, Gourmet-Menü 149 Euro, drei bis fünf Gänge 89-129 Euro, Reservierung unter hello@thelouisgrillroom.com oder Telefon 41 11 90 81 11).

Newsletter abonnieren
:München heute

Neues aus München, Freizeit-Tipps und alles, was die Stadt bewegt im kostenlosen Newsletter - von Sonntag bis Freitag. Kostenlos anmelden.

"Wir haben uns für unsere Gäste im Februar einen kleinen Inflationsausgleich überlegt", sagt der Hotelier und Restaurantleiter Stefan Grosse. Sein Restaurant Blauer Bock am Viktualienmarkt ist durchaus im gehobenen Bereich angesiedelt, hat aber immer mal wieder pfiffige Werbeaktionen im Programm. So gibt es im Februar abends ein Vier-Gang-Menü "2 for 1" für zwei Personen, bei dem aber nur einer den Preis von 95 Euro zahlt. Es besteht aus einer Vorspeise, einem Zwischengang, einem Fisch- oder Fleischgericht - alles auch in einer vegetarischen Variante - sowie einem Dessert. Die Gerichte kommen jeweils von der Tageskarte und werden extra zum Menü kombiniert.

Zwei Tage sind allerdings ausgenommen, denn an diesen gibt es ein spezielles Menü. Es sind dies natürlich der Valentinstag, 14. Februar, mit vier Gängen von Rindercarpaccio über Hummerravioloni und Kalbsrücken (jeweils mit vegetarischer Alternative) bis hin zur "Heißen Liebe" rund um die Himbeere und der Aschermittwoch, 22. Februar, mit einem umfangreichen Fischessen nach Art des Hauses (Restaurant Blauer Bock, Sebastiansplatz 9, im Februar Menü "2 for 1", 95 Euro für zwei Personen, dienstags bis freitags 18.30-24 Uhr, Reservierung unter Telefon 45 22 23 33 oder mail@restaurant-blauerbock.de ).

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusSZ JetztNüchtern leben
:Was hilft dabei, auf Alkohol zu verzichten?

Der "Dry January" setzt sich immer mehr durch. Aber wie trinkt man langfristig weniger? Ein Arzt über Trinktagebücher und wann man seinen Alkoholkonsum dringend überdenken sollte.

Interview von Kolja Haaf

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: