Literatur:Worte wälzen

Lesungen und Schreibworkshops bei den Texttagen in Nürnberg.

Von Veronika Kügle, Nürnberg

Ob beim alljährlichen St.-Katharina-Open-Air oder in dunkelblaues Licht getaucht an der "Blauen Nacht" - Veranstaltungen in Nürnbergs Katharinenruine haben ihr ganz eigenes Flair. Am Wochenende finden dort zum dritten Mal die Texttage statt. Bestsellerautoren wie Monika Peetz, Daniel Schreiber oder Stephan Thome geben an den Vormittagen Schreibworkshops. Nachmittags und abends teilen die Schriftsteller dann in Lesungen ihre Erfahrungen, oft mit dem Fokus auf besondere Hürden beim literarischen Schreiben. Zoë Jenny etwa spricht darüber, wann Figuren psychologisch glaubwürdig wirken. Monika Peetz wagt sich am Sonntagabend an die "Bestsellerformel" und gibt Einblicke in die Entstehungsgeschichte ihrer Romanreihe "Sommerschwestern". Zwischendurch können Besucher über den "Textualienmarkt" schlendern. Von 13 bis 18 Uhr warten auf dem Platz vor der Katharinenruine Autoren, Berufsverbände und Vereine mit Mitmachaktionen, Textwerkstätten und Infoständen. Für die Workshops können Interessierte sich bewerben, bei den Lesungen reicht eine Anmeldung vorab aus.

Texttage Nürnberg, Fr., 8. Juli, bis So., 10. Juli, Katharinenruine, Nürnberg, bei schlechtem Wetter im benachbarten Katharinensaal, Infos und Anmeldung unter https://texttage.nuernberg.de/

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB