Porträt der Komponistin Teresa Henselmann:"Das Thema liegt mir am Herzen"

Porträt der Komponistin Teresa Henselmann: Die Themen müssen die 28-jährige Komponistin Teresa Henselmann interessieren. Das können historische Sujets, ökologische Probleme oder ein Krankheitsbild sein.

Die Themen müssen die 28-jährige Komponistin Teresa Henselmann interessieren. Das können historische Sujets, ökologische Probleme oder ein Krankheitsbild sein.

(Foto: Balázs Dolfin)

Die junge Münchner Komponistin Teresa Henselmann hat in Erinnerung an die von den Nazis ermordeten Widerstandskämpfer der "Weißen Rose" das Werk "White Leaves" für Sinfonieorchester komponiert. In der Fassung für Orgelsolo ist es nun erstmals beim Gedenkkonzert im Lichthof der LMU zu hören.

Von Paul Schäufele

Wenn Teresa Henselmann spricht, bewegt sie die Hände, als würde sie vor einem kleinen Orchester stehen. Diskrete, aber eindeutige Bewegungen, dazu ein klarer Blick und prägnante Aussagen. "Ich wollte ein Stück schreiben, das nicht direkt auf die Personen abzielt, sondern auf die Werte, das, wofür die Personen standen", sagt die junge Komponistin, die mit ihrem Stück "White Leaves" eine von der Widerstandsgruppe "Weiße Rose" inspirierte musikalische Botschaft verfasst hat. Am Donnerstag, 22. Februar, wird es im Lichthof der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität zu hören sein, dem Ort, an dem die Mitglieder der Weißen Rose zum letzten Mal mit Flugblättern dem Nazi-Terror etwas entgegensetzen wollten.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBallettweltstar Friedemann Vogel über das Älterwerden
:"Die Persönlichkeit, das ist was, das für immer bleibt"

Friedemann Vogel, einer der herausragenden Tänzer der Gegenwart, kommt nach München. Im Interview erzählt der Starsolist des Stuttgarter Balletts, warum er mit 44 Jahren immer noch an der Weltspitze tanzt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: