bedeckt München

Tausende Euro im Kuvert:Ehrliche Finder geben Bargeld ab

Eine Schülerin und eine Studentin haben am Donnerstag im Hasenbergl einen Umschlag mit mehreren Tausend Euro gefunden. Die beiden 19 und 21 Jahre alten Frauen gaben das Kuvert bei der Polizei ab, die anhand eines Adresszettels die rechtmäßige Besitzerin ermitteln konnte: eine 26-jährige Angestellte. Die Frau bedankte sich mit einem Finderlohn, der gesetzlich auf drei Prozent der Summe festgelegt ist: in dem Fall 150 Euro.

© SZ vom 19.09.2020 / anh
Zur SZ-Startseite