Sieben chinesische Schriftzeichen verschönern den Rücken der 23-jährigen Stefanie. Sie stehen für Begriffe wie Freundschaft und Liebe. "Schriftzeichen finde ich sehr schön. Mit Bildern kann ich weniger anfangen." Als nächstes kommen vielleicht arabische Schriftzeichen hinzu. "Ich könnte mir vorstellen, mir den Namen meiner Kinder aufs Handgelenk stechen zu lassen. Aber ob ich das in zehn Jahren auch noch so sehe, ist fraglich."

Die Münchner Tattoo-Convention findet von Freitag bis Sonntag in der Tonhalle am Ostbahnhof statt. Geöffnet hat die Convention am Freitag von 16 bis 24 Uhr, am Samstag von 12 bis 24 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt 15 Euro.

Fotos: Renate Silberbauer

(sueddeutsche.de/sonn/bgr)

1. Mai 2010, 09:442010-05-01 09:44:00 ©