Ludwig Lenz (1981 bis 1987)

Den Ausweg aus der Tatort-Krise versuchte man beim BR mit Altbewährtem: Die Rolle des Münchner Chefermittlers sollte künftig Helmut Fischer, der ewige Assistent und Laufbursche von Hauptkommissar Veigl, übernehmen.

Der war mit Mitte fünfzig immerhin etwas jünger, aber so wirklich wollte die Tatort-Revolution mit der Neubesetzung dann doch nicht gelingen. Als letzte Sicherheit ließ sich Helmut Fischer als neuer München-Chefermittler ein Mitspracherecht bei den Drehbüchern und der Auswahl der Regisseure einräumen.

Wie Fischer diesen Kommissar Lenz dann spielte, erinnert einen wiederum unweigerlich an den Monaco Franze.Lenz ist Junggeselle und ebenso wie der Monaco durchaus interessiert an der Münchner Damenwelt. Nur so erfolgreich wie der ewige Stenz ist er nicht, bei den Frauen und vielleicht auch beim Publikum. Nach sieben Folgen als Chefermittler ist wieder Schluss für Helmut Fischer.

Bild: Foto Sessner 1. April 2016, 14:522016-04-01 14:52:35 © SZ.de/mmo