bedeckt München 17°

Tanz:Herausforderung angenommen

Challenge accepted!“,Tanzperformance (live und gestreamt) der Iwanson International
(Foto: Maciej Schwarz/oh)

Nach drei Jahren Ausbildung zeigen Tänzerinnen und Tänzer der Münchner Iwanson Inernational School of Contemporary Dance ihre Abschluss-Choreografien - live und im Stream

Gerade Tänzerinnen und Tänzer stehen mit ihrer Kunst, die ohne Körperkontakt schwer denkbar ist, vor großen Problemen. Man kann klein bei geben, oder aber diese Herausforderungen annehmen. "Challenge accepted!" lautet das trotzige Motto, unter das die Münchner Iwanson International School of Contemporary Dance, ihre Tanzvorstellungen am Samstag, 25. Juli, um 18 und 20.30 Uhr im Carl-Orff-Saal im Gasteig stellt. Ein live getanzter Abend, ein Hybrid mit neuem Konzept, ersetzt die Vorstellungsreihe "Junger Tanz", die seit zehn Jahren fester Bestandteil des Tanzkalenders der Stadt ist, heuer nun nicht in gewohnter Form stattfinden kann. Nach drei Jahren Ausbildung an der Schule ist der Abend für die Absolventinnen und Absolventen ein ganz besonderer, sie werden je eine Choreografie von Moritz Ostruschnjak und von Johannes Härtl öffentlich zeigen. Da im Auditorium nur wenige Sitze besetzt sein dürfen, werden die Performances live gestreamt, danach folgt jeweils die Diplomvergabe. Tickets für den Live-Stream gibt es unter www.snapticket.de/iwanson-ticketshop, die wenigen Tickets für das Live-Event bekommt man unter www.muenchenticket.de.

© SZ vom 18.07.2020 / czg

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite