bedeckt München 28°

SZ-Serie: Alles anders:Kunst gegen Kaffeemilch

splitter

Mit diesem Kunstwerk dankt die Nachbarin für die Hilfe.

(Foto: privat)

Alles eingekauft und abgeliefert, wie's in zittriger Schrift auf dem weißen DIN-A5-Bogen aufgetragen war: "Blaukraut im Glas, Kaffeemilch, bitte viel Brot, Paprika bitte rot!, Öl, egal welches, Fleisch, so viel wie letztes Mal, Salz, Tomaten, Kartoffeln". Am nächsten Tag liegen dann ein paar Zeilen der betagten Nachbarin im Briefkasten, dazu ein Foto von einem Kunstwerk, von denen, die sie so zahlreich gemalt hat, als die Hand noch Ruhe gab. "Ein herzliches Dankeschön!", steht da. "So herrliches Fleisch und so gute Kartoffeln hatten wir noch nie, so können wir nicht verhungern. Bleibt bitte gesund!"

© SZ vom 30.05.2020 / ands

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite