SZ-Podcast "München persönlich":Unterwegs mit Olympia-Architekt Fritz Auer

Lesezeit: 1 min

SZ-Podcast "München persönlich": SZ-Ressortleiter René Hofmann (rechts) mit Architekt Fritz Auer bei der Rundfahrt durch den Olympiapark.

SZ-Ressortleiter René Hofmann (rechts) mit Architekt Fritz Auer bei der Rundfahrt durch den Olympiapark.

(Foto: Robert Haas)

Beim SZ-Podcast "München persönlich" geben interessante Persönlichkeiten Einblicke in ihr Leben, ihre Arbeit und verraten Lieblingsorte. Dieses Mal mit Professor Fritz Auer, der letzte Lebende aus der Gründungsriege des Architekturbüros, das die Olympiabauten entwarf.

Fritz Auer ist Jahrgang 1933, aber das merkt man ihm nicht an. Noch immer werkelt er regelmäßig mit in dem Büro, das er einst mit seinem Freund und Kollegen Carlo Weber gegründet hat und das inzwischen unter anderem seine Söhne führen: das Büro Auer Weber Architekten. Wie sich das schöpferische Schaffen in den vergangenen 50 Jahren verändert hat? Wieso er München anfangs weit weniger mochte als seine schwäbische Heimat? Welche Musik lief, als die Olympiabauten Gestalt annahmen, und was er zur aktuellen Hochhausdebatte sagt? Darum und um vieles mehr dreht sich diese Folge von "München persönlich".

Für den Podcast der München-Redaktion geht es quer durch die Stadt. Ulrike Heidenreich und René Hofmann, die Leiter des Ressorts München, Region und Bayern, sowie Leute-Redakteurin Sabine Buchwald holen ihre Gäste an ihrem Wohnort, ihrem Arbeitsplatz oder sonst einen Ort mit besonderer Bedeutung ab. Mit der Tram, dem Bus, der U- oder S-Bahn oder - wie dieses Mal - im Touristenbähnchen, fahren sie mit interessanten Persönlichkeiten ihre persönliche Strecke ab.

Jeder Gast sucht sich den Weg selbst aus, es geht vorbei an Bauprojekten, historischen Plätzen, besonderen Orten mit Erinnerungen. Es geht um aktuelle Projekte und ganz persönliche Pläne, um Themen, die die Stadt bewegen. Um das Lieblingsbuch, das Lieblingslokal, den Lieblingsverein. Das Podcast-Team der SZ lädt Menschen ein, die einen Bezug zu München haben. Sie wohnen in der Stadt oder sind zu Besuch. Sie stammen aus den Bereichen Politik, Gastronomie, Kultur, Sport oder Medien.

So können Sie den Podcast "München persönlich" abonnieren:

"München persönlich" ist der Podcast der Süddeutschen Zeitung zu Menschen und Themen, die die Stadt bewegen. Der Podcast erscheint alle zwei Wochen, Start ist am 6. Juli. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot in Ihrer Lieblings-Podcast-App oder bei iTunes, Spotify, Deezer, Audio Now. Eine Übersicht über all unsere Podcasts finden Sie unter www.sz.de/podcast und hier erfahren Sie, wie Sie unsere Podcasts hören können.

Zur SZ-Startseite
Muenchen persoenlich Podcast Logo

SZ-Podcast "München persönlich"
:In der Tram unterwegs mit Wolfgang Fischer

Kaum jemand kennt die Wünsche und Sorgen der Händler, Gastronomen und Hoteliers der Innenstadt so gut wie Wolfgang Fischer. In Folge vier des München-Podcasts spricht der Geschäftsführer von City-Partner München unter anderem über sein Leben in München und die Folgen der Pandemie für die Gewerbebranche.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB