SZ.de-Wahl 2013Wer wird Münchner des Jahres?

Pep oder Gerti? Katharina Schulze, Till Hofmann, Elyas M'Barek? Vierzehn Menschen haben das Stadtleben 2013 besonders geprägt. Wer von ihnen soll Münchner des Jahres werden? Stimmen Sie ab.

Von Beate Wild und Thierry Backes

SZ.de-Wahl 2013 – Elyas M' Barek

Pep oder Gerti? Katharina Schulze, Till Hofmann - oder doch Elyas M'Barek? Vierzehn Menschen haben das Stadtleben 2013 besonders geprägt. Wer von ihnen soll Münchner des Jahres werden? Stimmen Sie ab.

Wäre er noch hauptsächlich beim Fernsehen ("Türkisch für Anfänger"), Elyas M'Barek wäre heute vielleicht ein Mädchenschwarm, wohl aber kein Superstar. Das hat sich schlagartig geändert. Denn der 31 Jahre alte Münchner spielt seit Anfang November die Hauptrolle in einer deutschen Kinokomödie, die mit knapp fünf Millionen Zuschauern schon jetzt der erfolgreichste Film des Jahres ist. In "Fack Ju Göhte" gibt M'Barek einen recht unüblichen Lehrer, was schon daran liegt, dass der eigentlich kein Lehrer, sondern ein Ex-Knacki ist. Passend dazu: die Stinkefinger-Pose auf dem Foto (mit im Bild: Filmpartnerin Karoline Herfurth). M'Barek kann sie sich jetzt leisten.

Bild: Florian Peljak 19. Dezember 2013, 17:012013-12-19 17:01:42 © Süddeutsche.de/bica