Die "Swans" im Konzert:Monoton ins Nichts

Die "Swans" im Konzert: Die "Swans" - hier gezeichnet von Schlagzeuger Phil Puelo.

Die "Swans" - hier gezeichnet von Schlagzeuger Phil Puelo.

(Foto: Phil Puelo)

Die amerikanische Band "Swans" zeigt im Hansa 39, dass man für hypnotische Soundwände nicht viele Akkorde braucht.

Von Dirk Wagner, München

Drei Akkorde und die Wahrheit, das sind die viel zitierten Zutaten der Country-Musik. Michael Gira braucht dagegen nur einen Akkord, den der mittlerweile 70-jährige Frontmann der US-amerikanischen Indie-Band Swans zu Beginn seines Konzerts in der ausverkauften Hansa 39 des Feierwerks über mehrere Minuten auf seiner Gitarre anschlägt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFestival in der Pasinger Fabrik
:Wortklangkunst aus der Liedermacherwerkstatt

Beim Hertzflimmern-Festival in der Pasinger Fabrik begeistern Künstler wie Gisbert zu Knyphausen und Tom Liwa.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: