Pasinger Bahnhof:Jugendliche mit Messer bedroht

Nach einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendgruppen am Pasinger Bahnhof soll ein Unbekannter mehrere Jugendliche mit dem Messer bedroht haben. Der Streit, der sich schon am Freitag entzündet habe, habe sich Samstagnacht gegen 23 Uhr in der Bahnhofshalle fortgesetzt, berichtet die Bundespolizei. Als eine der Gruppen zum Bahntunnel gegangen sei, sei ihr der bislang Unbekannte hinterhergelaufen, habe ein Messer gezogen, es einem 18-Jährigen und zwei weiteren vor Gesicht und Körper gehalten und sei dann verschwunden. Die Beamten begleiteten den 18-Jährigen zu seiner S-Bahn, gegen andere sprachen sie wegen ihres belästigenden Verhaltens Platzverweise aus. Wegen der Bedrohung wird noch ermittelt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema