bedeckt München 24°

Streik:Lufthansa streicht auch am Freitag 350 Flüge

Der Piloten-Streik bei der Lufthansa stellt für die Passagiere in München weiter eine Geduldsprobe dar. Nach jeweils etwa 360 Flügen am Mittwoch und Donnerstag hat die Lufthansa für Freitag noch einmal rund 350 Starts und Landungen am Münchner Flughafen gestrichen. Bei den Passagieren scheint der Ausstand aber schon fast zur Routine geworden zu sein - am Donnerstag blieb es an den Schaltern der Fluglinie im Erdinger Moos wie schon am Vortag ruhiger als sonst. Viele Passagiere der Lufthansa kamen erst gar nicht zum Flughafen. Für gestrandete hatte sie vorsorglich Betten in umliegenden Hotels reserviert, die aber dank des Sonderflugplans praktisch nicht genutzt wurden, wie eine Firmensprecherin sagte.

© SZ vom 25.11.2016 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite