bedeckt München 13°

Straßen in München: Klenzestraße:Currywürste und Maria

Tagsüber wirkt die Klenzestraße fast ein bisschen brav. Ganz anders ist das nachts. Dann trifft man sich im Currywurstdreieck zum deftigen Snack. Fast erinnert die Straße an Berlin - wäre da nicht die Maria.

19 Bilder

Klenzestraße Straßenportrait

Quelle: Karin Geupel

1 / 19

Auf den ersten Blick wirkt die Klenzestraße, hier der nördliche Teil vom Gärtnerplatz aus gesehen, ein wenig langweilig. Auf den breiten Gehsteigen spielen Kinder, Touristen sitzen vor einem Café und lassen sich an einem milden Wintertag die Sonne ins Gesicht scheinen.

Klenzestraße Straßenportrait

Quelle: Karin Geupel

2 / 19

Die Altbauten hier sind durchaus imposant. Alles ist schön, sauber und ruhig hier im Glockenbach. Zumindest tagsüber. Doch wenn die Nacht kommt, ändert sich das schlagartig.

Currywurstbude "Bergwolf" in München

Quelle: RUMPF, STEPHAN

3 / 19

Dann wird die Klenzestraße zum kleinen Berlin Münchens. In den zahlreichen Bars treffen sich die Kreativen, vor den Buden die hungrigen Nachtschwärmer. Denn auch noch spät bekommt man am Eingang der U-Bahn-Station Fraunhoferstraße die wohl beste Currywurst Münchens. Das Bergwolf war die erste Currywurst-Bude im Viertel, inzwischen hat nur ein paar Häuser weiter die Gute Nacht Wurst eröffnet.

-

Quelle: Stephan Rumpf

4 / 19

Wer es gesünder mag, ist im Tushita Teehaus richtig - hier ist alles vegan. Das Wichtigste ist natürlich der Tee: 150 verschiedene Sorten aus aller Welt werden hier in den passenden Kannen traditionell zubereitet.

Lokal " Klenze 17"

Quelle: RUMPF, STEPHAN

5 / 19

Im Klenze 17 dreht sich dagegen alles ums Bier. Vor allem Fußballfans und Studenten mögen die Kneipe. Vielleicht weil man an den langen Holztischen so schnell neue Bekanntschaften schließen kann.

Klenzestraße Straßenportrait

Quelle: Karin Geupel

6 / 19

Ebenfalls ein beliebter Treffpunkt: der Gärtnerplatz, der die Klenzestraße teilt. Und vor allem im Sommer für viel Ärger bei alteingesessenen Bewohnern sorgt, die sich über Lärm und Abfall beschweren. Während der Wintermonate sieht man allerdings nur selten Partys am Gärtnerplatz. Dann ist es sogar Namensgeber Friedrich von Gärtner zu kalt - und die Menschen feiern in den umliegenden Bars.

Klenzestraße Straßenportrait

Quelle: Karin Geupel

7 / 19

Eine davon ist die Bar Lotter-Leben. Der Name erinnert an vergangene Zeiten, in denen die Klenzestraße vor allem bei Schwulen und Lesben beliebt war. Damals war der Herrenclub Morizz unter dieser Adresse zu finden. Heute mischen sich, wie im ganzen Glockenbachviertel, auch hier die Szenen. Gemeinsam feiert man bei einem "Virgin Mary".

Straßenportrait Klenzestraße

Quelle: Karin Geupel

8 / 19

Die "Virgin Mary" - die Jungfrau Maria - gibt es aber nicht nur im "Lotter-Leben", sondern auch auf der Klenzestraße. Sie blickt immer wieder streng von den Fassaden der Stuckbauten auf das Partyvolk hinunter und bewacht sozusagen das bayerische Erbe. Hier ist die Klenzestraße wieder typisch bayerisch: Eine Jungfrau Maria findet man in Berlin eher selten.

-

Quelle: Robert Haas

9 / 19

Wer es gemütlich mag, ist im Couch Club in der Klenzestraße 89 richtig. Hier gibt es Sofas, einen Kicker und 130 Sorten Gin.

Klenzestraße Straßenportrait

Quelle: Karin Geupel

10 / 19

Zudem haben sich in der Klenzestraße viele Kreative niedergelassen und sich mit einem eigenen Laden ihren Traum erfüllt. Etwa mit dem Two in One - ein Blumenladen, in dem der Besucher Kaffee trinken kann. Vor allem der frische Duft lädt zum Verweilen ein. Dazu gibt es Deko-Kerzen und Blumengestecke.

Klenzestraße Straßenportrait

Quelle: Karin Geupel

11 / 19

Kreativ sind nicht nur die Bewohner der Klenzestraße selbst. Die Schneiderei Roly Poly bietet neben Kinder-Kleidern auch Nähkurse an. Wer das gelernt hat, kann es machen wie...

Klenzestraße Straßenportrait

Quelle: Karin Geupel

12 / 19

...Caroline Antonetty. Sie gründete gleich ein eigenes Modelabel und fertigt in ihrer Lederwerkstatt mit einigen Angestellten Taschen, Accessoires und Kleidung.

Klenzestraße Straßenportrait

Quelle: Karin Geupel

13 / 19

Neben Mode gibt es viele Werbeagenturen und sogar Handwerksbetriebe in der Klenzestraße - eine eigene Messerschleiferei etwa oder junge Schuhmacher. Fotograf Karl Kramer hat hier sein Studio. Er fotografiert vor allem Menschen.

Klenzestraße Straßenportrait

Quelle: Karin Geupel

14 / 19

Auch eine Schule für Musik findet sich in der Klenzestraße: Die Deutsche Pop. Hier kann man eine Ausbildung als Singer und Songwriter oder Eventmanager machen.

Klenzestraße Straßenportrait

Quelle: Karin Geupel

15 / 19

Doch auch wohnen lässt es sich in der Klenzestraße gut. Alles was Anwohner so brauchen, ist bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen.

Klenzestraße Straßenportrait

Quelle: Karin Geupel

16 / 19

Schulen, Kindertagesstätten, Supermärkte finden sich genauso in der Klenzestraße wie Restaurants. Hier die Außenmauer zum Schulhof der Grundschule in der Klenzestraße 48.

Klenzestraße Straßenportrait

Quelle: Karin Geupel

17 / 19

Im Sushi + Soul im Haus Nummer 71 gibt es nicht nur leckere japanische Gerichte, sondern auch Whiskyseminare, Rumtasting und natürlich einen Sushikurs. Exotisch sind auch die Cocktails, viele davon japanisch inspirierte Eigenkreationen.

Klenzestraße Straßenportrait

Quelle: Karin Geupel

18 / 19

Fast gibt es in der Klenzestraße zu viele kreative Selbstverwirklicher und schicke Wohnungen. Wenn zwischen den ganzen Stuckfassaden ein normales Wohnhaus auftaucht, kann das richtig wohltuend sein.

Klenzestraße Straßenportrait

Quelle: Karin Geupel

19 / 19

Der Endpunkt der Klenzestraße lädt zum Verweilen ein: Die Straße stößt schließlich auf das Isarufer.

© sz.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite