bedeckt München

Extremsportler:"Das ist dann der Bereich, wo es lebensgefährlich wird"

"Die Entdeckung der Langsamkeit": Sie wanderten tausend Kilometer durch Grönland, teils bei minus 35 Grad und starkem Wind.

(Foto: Thomas Ulrich)

Stefan Glowacz ist Extremsportler und galt als einer der besten Kletterer der Welt. An einer Steilwand in Grönland hatte er kein gutes Gefühl - zurecht. Über den Abgrund und die Kunst des Umdrehens.

Von Thomas Becker

Mit einem Erdbeben beginnen und dann langsam steigern: An die alte Hollywood-Regel haben sich die Macher von "Coast to Coast" nur bedingt gehalten. Es geht zwar schulmäßig los, mit Steinschlag in einer fast senkrechten, 1300 Meter hohen Steilwand, aber dann bleibt die Dokumentation, wie sich das für diese Form der Filmkunst gehört, im action-ärmeren Leben. Auch weil sich eine solche Katastrophe eben nur in der Welt der Blockbuster noch steigern lässt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
ZDF-Talkshow 'Markus Lanz'
Markus Lanz
Deutschlands schönste Grillzange
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
SZ-Serie "Beziehungsweise", Folge 1
Gibt es Liebe ohne Sex?
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Zur SZ-Startseite