bedeckt München 17°

Zweiter Weltkrieg:Erinnerung an das Grauen

Im Fünfseenland finden heuer vier Gedenkfeiern statt

In den letzten Tagen des Aprils 1945 wurden Tausende Häftlinge des KZ Dachau von den Nazis entlang der Würm, durch das Würmtal und am Starnberger Seeufer entlang durchs Isartal bis nach Waakirchen getrieben. Für viele von ihnen war das ein Todesurteil: Sie starben an den Folgen körperlicher und seelischer Misshandlung oder an Unterernährung und Entkräftung. 2000 KZ-Häftlinge waren auch mit einem Güterzug in Bernried und Seeshaupt gestrandet. Nur unter äußerst strenger Bewachung durften die Gefangenen dort ihre Notdurft verrichten, beschreiben Zeitzeugen die Geschehnisse. An das Leiden all dieser gepeinigten Menschen erinnern in diesem Jahr vier Gedenkveranstaltungen im Fünfseenland.

So organisiert der "Starnberger Dialog - Netzwerk für ein friedliches Zusammenleben" und der Verein "Gegen Vergessen - für Demokratie" am Sonntag, 28. April, eine Gedenkfeier am Mahnmal vor dem Landratsamt in Starnberg; die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr.

Ebenfalls am Sonntag lädt die "Bahnhofsgruppe Bernried" zu einer Gedenkfeier am Bahnhof ein und bittet die Bürger, Blumen und Kerzen mitzubringen. Beginn ist um 17 Uhr.

Zwei Tage später, am Dienstag, 30. April, um 18 Uhr treffen sich die Bürger Seeshaupts um an die 1800 KZ-Häftlinge zu erinnern, die in ihrem Ort aus dem sogenannten Todeszug von den Amerikanern befreit wurden. Die Gedenkfeier findet am Mahnmal an der Bahnhofsstraße statt. Es spricht Marita Krauss, Historikerin und Professorin für Europäische Regionalgeschichte. Die musikalische Begleitung übernimmt Thomas Bauterwek mit seinem Saxophon.

Mit zeitlichem Abstand startet am Samstag, 4. Mai, der Gedenkzug im Würmtal. Organisiert wird er vom Verein "Gedenken im Würmtal". Die Teilnehmer treffen sich um 13 Uhr am Parkplatz des TechnoMarkts in Lochham. Gedenkminuten werden eingelegt an den Mahnmalen am Friedhof Gräfelfing, an der Würmbrücke in Planegg, an der Gautinger Straße in Krailling und am Friedhof Gauting. Der Abschluss ist gegen 18.45 Uhr am Rathaus Gauting geplant.