bedeckt München 26°

Wörthsee:Parkverbot für Wohnmobile

Camper und Wohnmobile sind auf den Parkplätzen der Badeplätze Maistraße und Rossschwemme am Wörthsee unerwünscht. Das Parken und Übernachten dort ist laut Satzung der Gemeinde auch verboten. Trotzdem tun es Ausflügler und Touristen immer wieder. Weil sich die Beschwerden darüber häufen, hat Bürgermeisterin Christel Muggenthal Höhenbegrenzungen bestellt. Fahrzeuge, die höher als 2,10 Meter sind, können nicht mehr durch. Im Gemeinderat erntete Muggenthal dafür nicht nur Lob. Dirk Bödicker (Wörthsee-Aktiv) befürchtete noch mehr Chaos, wenn Surfer oder Stehpaddler ihre Boards zuerst vom Dach schnallen müssten, wenn sie auf den Parkplatz wollen. Robert Wihan (WA) meinte, die Rossschwemme sei gerade bei Ostwind ein "Aushängeschild" für die Wassersportler. "Die kommen bis aus Augsburg hierher." Philip Fleischmann, Thomas Ruckdäschel und Josef Kraus (alle CSU) begrüßten die Höhenbegrenzung. "Wir müssen für unsere Bürger entscheiden, nicht für die Augsburger", sagte Kraus. "Die Schilder werden aufgestellt", bekräftigte die Bürgermeisterin ihre Sicherheitsanordnung. Eine Abstimmung im Gemeinderat war nicht notwendig.

© SZ vom 31.07.2020 / csn

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite