Wörthsee:Jeder läuft für sich allein

Der traditionelle Silvesterlauf "Rund um den Wörthsee" findet auch in diesem Jahr nicht offiziell statt. Allerdings bleibt es jedem freigestellt, wie im Vorjahr die Runde individuell zu laufen. "Daher zählen wir auch weiter", teilt Gerd Lackmann mit, Organisator der bislang 30 Veranstaltungen. Er selbst wird diesen Freitag um 12 Uhr vom Rathaus aus zu seiner Seeumrundung starten. "Glühwein und Platzerl werden natürlich nicht verteilt, da muss sich jeder selbst versorgen", schreibt Lackmann und appelliert für den Fall, dass mehrere Läuferinnen und Läufer auf die Idee kommen, sich um 12 Uhr zu versammeln: "Setzt vor und nach dem Lauf eine Maske auf, haltet immer großen Abstand, haltet alle gesetzlichen Regelungen ein."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB