bedeckt München

Wörthsee:Drei Verletzte nach Unfall an A 96-Auffahrt

Bei einem Unfall am Dienstagmorgen an der Zufahrt zur Lindauer Autobahn in Wörthsee ist eine 48-jährige Autofahrerin aus Weßling schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben wollte gegen 7.30 Uhr eine 18-jährige Fahrerin auf der Staatsstraße mit ihrem Auto nach links in die Auffahrt der A 96 in Richtung München einbiegen und übersah den entgegenkommenden Wagen der Weßlingerin, die den Zusammenstoß nicht verhindern konnte. In ihrem Auto saßen noch zwei Kinder - ein zehnjähriger Bub und ein elfjähriges Mädchen. Eines der Kinder sei an der Hand leicht verletzt worden und mit der schwer verletzten Weßlingerin im Hubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen worden, so die Polizei. In den Unfall war noch eine 43-jährige Fahrerin aus Wörthsee verwickelt, die laut Polizei auf das Auto der jungen Unfallverursacherin aufgefahren ist. Die 18-Jährige habe einen Schock erlitten und sei mit dem Krankenwagen in eine Klinik zur weiteren Behandlung gebracht worden, heißt es im Polizeibericht. Die Rettungs- und Aufräumarbeiten auf der Autobahnbrücke dauerten bis 9.50 Uhr; bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 15 000 Euro, teilte die Polizei mit. Im Einsatz waren auch Feuerwehrleute aus Etterschlag, Weßling und Steinebach-Auing.

© SZ vom 30.09.2020 / deu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite