bedeckt München

Wörthsee:Endlich wieder etwas erleben

Der Aktionstag in Wörthsee findet großen Anklang. Vereine und Wirte, Musiker, Geschäftsleute und Schule nutzen die Gelegenheit, um sich zu präsentieren. Und die Bürgermeisterin schwärmt von "durchweg gut gelaunten Menschen".

Von Christine Setzwein

Es ist unübersehbar: Die Menschen brauchen Abwechslung, sie wollen raus, etwas sehen und erleben. Und so ist an diesem Sonntag halb Wörthsee unterwegs, von Station zu Station - und das sind immerhin 40 -, um zu schauen, was die Gemeinde alles zu bieten hat, um Bekannte zu treffen, um zu essen und zu trinken und auf dem Flohmarkt hinter dem Rathaus vielleicht das eine oder andere Schnäppchen zu machen. "Wörthsee zeigt sich" ist das Motto des Erlebnistags, den die Gemeinde organisiert hat. Es zeigen sich Vereine, Wirte, Musiker und Maler, Geschäfte und Gewerbetreibende, Schule und Kitas.

Die Nachbarschaftshilfe im Urban-Dettmar-Haus ist eigentlich ein wenig abseits des Trubels, trotzdem kommen die Leute. Nicht nur, um Crêpes zu essen, sondern auch, um sich zu informieren über das Angebot des Vereins, der mittlerweile um die 500 Mitglieder hat, wie die Vorsitzende Marita Heßmann erzählt. Die gemütliche Tagespflege ist ausgebucht, schon alleine deswegen, weil wegen Corona nur acht statt üblicherweise zwölf Besucher aufgenommen werden können. Geöffnet ist an diesem Tag auch der Kleiderbasar, "unsere Boutique", sagt Heßmann. Das Angebot ist riesig, Damen- und Herrenkleidung, Trachten, Schuhe und Taschen, alles sortiert und ansprechend präsentiert.

Wörthsee Steinebach, Wörthsee zeigt sich

Viele Stationen für die leiblichen Genüsse locken am Sonntag halb Wörthsee auf die Straße.

(Foto: Georgine Treybal)

Auch rund um die Feuerwehr Steinebach-Auing ist was los. Löschfahrzeuge und die Ausstattung sind zu besichtigen, während in der Fahrzeughalle Auszogne, Kuchen, Torten und Kaffee verkauft werden. Gegenüber vor der Partyhütte der Familie Aumiller liegen Würstel auf dem Grill, und auf der Wiese des Badeplatzes darf unter der Anleitung von SC Wörthsee-Trainern geturnt werden. Am "Il Kiosko" schmettert ein Tenor italienische Arien. Die Jugend trifft sich eher am Maibaumplatz, wo die Burschenschaft einen Stand hat und auf der Bühne Two of Us und Sebi Padotzke mit seine Musikschülern auftreten. Vor dem Rathaus zeigen die Nachwuchsmusiker der Blaskapelle, was sie gelernt haben, und die Initiative für Artenvielfalt und der Seniorenbeirat erläutern, was sie tun. Im Rathaus stellen unten die Kunstfreunde Wörthsee aus, im Obergeschoss zeigen Bauamtsleiterin Ute Bigale und das Walchstadter Ehepaar Großelfinger einen Teil ihre Werke. Carl Großelfinger malt seit zwölf Jahren. Sein Lieblingsthema heuer: Menschen auf SUPs auf dem Wörthsee. Ehefrau Bettina, die eine kleine Boutique betreibt, hat erst angefangen, sie mag Frauen und Mode. "Ich will die Schönheit der Frauen zeigen", sagt sie. Corona habe ihnen viel Zeit zum Malen gegeben, meint Carl Großelfinger. Beide, die zusammen in einem Raum malen, sind sehr zufrieden mit der Resonanz: "Die Ausstellung ist super besucht."

Eva Sengmüller zeigt ihr Fitnessstudio "Wörthsee Fit"und erläutert den Interessierten ihr Hygienekonzept. Einen Luftreiniger und ein Luftmessgerät hat sie angeschafft, es werde regelmäßig gelüftet und nach jedem Kurs alles desinfiziert. Maximal acht Teilnehmer pro Kurs können jetzt bei ihr Yoga, Pilates oder Total Body Workout machen. Mehr hätten es nötig, meint sie: "So viele Leute mit Rückenproblemen wie jetzt in der Corona-Krise habe ich noch nie erlebt."

Wörthsee Steinebach, Wörthsee zeigt sich

Das Künstlerehepaar Bettina und Carl Großelfinger im Rathaus:

(Foto: Georgine Treybal)

Die längsten Schlangen bilden sich dort, wo es zu Essen und zu Trinken gibt. Johannes Englmeier der sein Catering "Art Culinaire" in "Grundlers Gästehaus" betreibt, hat um kurz nach 15 Uhr weder Muscheln noch Oktopus, nur noch ein paar Austern sind da. Der Erlebnistag sei sehr gut angenommen, sagt er. Das findet auch Sonya Schreyögg, die den Besuchern den Skulpturenpark erläutert. Wenn es nach Englmeier ginge, könnte auf diese Art und Weise mit den verschiedenen Stationen auch ein Christkindlmarkt in Wörthsee stattfinden. Der wurde heuer wegen Corona abgesagt.

Was ist der Unterscheid zwischen einem "Gigal" und einem "Giggerl"? Was ist eine Millibitschn oder ein Drietschler? Die Bauernbühne Wörthsee unterhält die Leute vor dem "Augustiner" mit einem Bairisch-Quiz. Maximal 30 Punkte können erreicht werden, die Wenigsten kommen so weit. Als Geschenk gibt es einen Kugelschreiber mit der Telefonnummer der Bauernbühne. Für den Fall, dass Corina vorübergeht und die Mitglieder wieder Stücke proben und aufführen können.

Wörthsee Steinebach, Wörthsee zeigt sich

Ein großer Flohmarkt hinter dem Rathaus. "Wörthsee zeigt sich" war das Motto des Erlebnistags mit insgesamt 40 Stationen, an dem sich Vereine, Kulturschaffende, Wirte und Gewerbetreibende beteiligt haben.

(Foto: Georgine Treybal)

Bürgermeisterin Christel Muggenthal freut sich über den großen Anklang, den die Veranstaltung gefunden habe und die "durchweg gut gelaunten Menschen". Die Kulturbeauftragte Juliane Seeliger-von Gemmingen und die Gemeinderäte Johanna Benz und Thomas Ruckdäschel hätten alles super organisiert. Das Hygienekonzept sei aufwendig gewesen, aber die meisten Besucher hätten sich an die Abstandsregeln gehalten und Mund-Nasen-Schutz verwendet. Schade sei es gewesen, dass die Standorte der Feuerwehr Walchstadt, des Obst- und Gartenbauvereins und das evangelische Gemeindehaus etwas abseits der Route lagen. Muggenthal: "Aber das machen wir beim nächsten Mal besser."

© SZ vom 12.10.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite