Wetter im Landkreis Starnberg:April 2020 von der Sonne verwöhnt

Deutschlandweit wurde der wärmste April seit Beginn der Aufzeichnungen registriert - im Alpenvorland reichte es nur für Rang vier. Laut der 240 Jahre umfassenden Messreihe des meteorologischen Observatorium Hohenpeißenberg fiel der Vormonat mit einer Mitteltemperatur von 10,3 Grad 5,2 Grad wärmer aus als im Durchschnitt der Jahre 1960 bis 1990. "Es war nun schon der 11. Monat in Folge, welcher zu warm ausfiel - ein Novum!", meldet Wetterbeobachter Siegmar Lorenz. Außerdem dominierten im April 2020 Dauersonnenschein und Trockenheit. Mit 54 Liter pro Quadratmeter Niederschlag wurden 58 Prozent der zu erwartenden Summe erreicht - und dies auch nur dank des Dauerregens, der am 28./29. auf dem Hohen Peißenberg 35,5 l/m² Niederschlag brachte. An 24 Tagen blieb es völlig trocken, und den ganzen Monat über gab es keinen Tag ohne scheinende Sonne: Sie zeigte sich insgesamt 299 Stunden, fast doppelt so lange wie normal.

© SZ vom 07.05.2020 / arm
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB