bedeckt München
vgwortpixel

Weßling:Sperrung auf der A 96

Weil eine Schilderbrücke montiert wird, kommt es zu Einschränkungen

Wegen des sechsspurigen Ausbaus der Autobahn A 96 zwischen Lindau und München kommt es kommende Woche zwischen Oberpfaffenhofen und Germering zu Einschränkungen. Die Autobahndirektion Südbayern richtet in den kommenden Nächten bis einschließlich Sonntag Verkehrsumlegungen ein, um den Ausbau der Fahrbahn in Richtung München sowie der neuen Parkplatzanlage "Kreuzlinger Forst" und zweier Regenwasserbehandlungsanlagen durchführen zu können. Der Autobahnverkehr wird deshalb voraussichtlich bis November auf die nördliche Fahrbahn in Richtung Lindau verlegt. Die vorhandenen Anschlussstellen bleiben von den Arbeiten unberührt.

Am Dienstag, 19. März, stellt die Autobahndirektion zudem eine Schilderbrücke zwischen den Anschlussstellen Oberpfaffenhofen und Gilching auf. Hierfür muss im Bereich der Verzögerungsspur in der Ausfahrt Gilching in Fahrtrichtung München ein Autokran aufgestellt werden. Die Verzögerungsspur wird deshalb am Dienstag verkürzt sein. In der Nacht auf Donnerstag wird dann der Querriegel der Schilderbrücke eingebaut. Wegen der Montagearbeiten wird zwischen 20 und 5 Uhr die rechte Fahrspur in Richtung München gesperrt sein, auf der verbleibenden Spur wird der Verkehr um die Baustelle geleitet. Für 15 Minuten allerdings muss der komplette Verkehr auf der A 96 angehalten werden, um den etwa 40 Meter langen Querriegel einzuheben. Die Komplettsperrung ist zwischen 22 und 24 Uhr angekündigt und erfolgt im rahmen einer sogenannten Drosselfahrt durch die Polizei.