Weßling:Eichenallee wird revitalisiert

In der Eichenallee an der Staatstraße 2068 zwischen Seefeld und Weßling werden voraussichtlich in den nächsten vier Wochen an etwa 200 Bäumen festgestellte Mängel und Gefahren beseitigt, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, das teilt das Staatliche Bauamt Weilheim mit. Die Arbeiten beginnen an diesem Montag, wobei täglich von 9 Uhr bis 15 Uhr der Verkehr abschnittsweise mittels einer Ampel einspurig geführt wird. Durch die Pflegemaßnahmen sollen ausreichend vitale Bäume langfristig erhalten werden. Dafür wird Totholz herausgeschnitten und einige Eichen werden mit elastischen Kunststoffseilen gesichert. Sie schränkten das Wachstum der Bäume nicht ein, verhinderten jedoch das Aufschaukeln bei Wind und Sturmböen, heißt es in der Mitteilung des Staatlichen Bauamtes. Während der Pflegearbeiten sei mit Behinderungen auf der genannten Strecke zu rechnen, weshalb Autofahrer um besondere Vorsicht gebeten werden. Die Bäume würden jährlich regelmäßig kontrolliert, die letzte umfassende Altbaumpflege sei vor zwei Jahren erfolgt, so das Staatliche Bauamt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB