bedeckt München 20°

Weßling:Drohne kommt Pilot in die Quere

Ein Drohne soll am Donnerstag beim Sonderflughafen Oberpfaffenhofen in der Nähe eines Leichtflugzeug aufgetaucht sein. Das Fluggerät sei in etwa 1000 Metern Höhe in nur etwa 50 Metern Entfernung von einem 63-jährigen Piloten gesichtet worden, berichtete ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord. Der Vorfall habe sich um die Mittagszeit gegen 13.30 Uhr ereignet, sei aber nicht sofort gemeldet worden. Der Pilot war in Oberpfaffenhofen zu einem Probeflug gestartet und war wieder im Landeanflug auf den Flugplatz. Laut Polizei musste der Mann keine Ausweichmanöver vornehmen, um nicht mit der Drohne zusammenzustoßen. Ein Polizeihubschrauber und Streifenwagen suchten das Gebiet ab, ohne etwas Verdächtiges wahrzunehmen. Jetzt wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr ermittelt. Einen vergleichbaren Vorfall habe es bei Oberpfaffenhofen bisher nicht gegeben, teilte der Polizeisprecher mit.