bedeckt München
vgwortpixel

Weßling:Aufräumen unter Wasser

Tauchgruppe entrümpelt den Weßlinger See

Der Weßlinger See wird von Unrat befreit. Eine Tauchgruppe des Polizei Tauch-Sportvereins Starnberg bietet der Gemeinde wieder seine Hilfe an, um am Samstag, 30. März, den Müll bis zu etwa drei Meter Wassertiefe zu bergen. "Wir tauchen nach scharfen und spitzen Gegenständen, um die Badegäste vor Verletzungen zu bewahren", sagt Stefan Koschke, Leiter des Taucheinsatzes. Dem ehemaligen Weßlinger liegt der See sehr am Herzen. Das Landratsamt Starnberg hat bereits eine Ausnahmegenehmigung für die Taucher und Schnorchler des See bewilligt. "Ich bin gespannt, was die Taucher dieses Mal finden, meint Bürgermeister Michael Muther.