bedeckt München 17°
vgwortpixel

Weilheim:Traumwesen aus der Wirklichkeit

"Die Wirklichkeit ist ein Zauberreich", sagt die in München lebende Fotografin, Autorin und Regisseurin Vera Botterbusch. Und so zieht sie los, im Vertrauten das Fremde zu entdecken. Was sie von ihren Expeditionen mitbringt, ist nun in ihrer Ausstellung "Chiffren und Chimären" im Weilheimer Stadtmuseum zu sehen: Fabelwesen und Phantasiewelten, festgehalten mit der Kamera. Die Ausstellung dauert bis 22. Oktober (Dienstag bis Samstag 10 bis 17 Uhr, sonntags 14 bis 17 Uhr). Zur Finissage an diesem Tag liest Botterbusch von 14 Uhr an Gedichte aus der von ihr mitverfassten PEN-Anthologie "Alles wandelt sich" zum 2000. Todestag von Ovid.