Virus-Erkrankung:Neue Corona-Fälle vor allem an Schulen

Das Landratsamt Starnberg hat am Montag im Vergleich zum Vortag 240 neue positiv getestete Corona-Fälle im Landkreis gemeldet. Gemessen an diesen Neuinfektionen ist Gilching mit 72 neuen Fällen Spitzenreiter - gefolgt von Starnberg (43) und Gauting (32). Das Landratsamt schlüsselt zudem auf, dass am Samstag 88 und am Sonntag 134 neue Positivtestungen registriert wurden. An den Schulen im Fünfseenland wurden übers Wochenende 54 neue Positivtestungen gemeldet. Sechs davon im Gymnasium in Starnberg, wo es derzeit zehn Fälle gibt. Ein weiterer Fall kam am Christoph-Probst-Gymnasium in Gilching hinzu, dort gibt es aktuell insgesamt zwölf Corona-Fälle. Neun neue Positivtestungen gehen auf die Grundschule in Andechs zurück, wo derzeit elf Fälle registriert sind. In den Kindertageseinrichtungen wurden 17 neue Fälle verzeichnet, in Kliniken kamen insgesamt zehn dazu.

In Gilching lädt Sozialreferentin Diana Franke am Mittwoch, 26. Januar, zur Teilnahme an einer Menschenkette ein als Zeichen für "Demokratie und Zusammenhalt", wie es heißt. Lange Schals als Abstandhalter und FFP2-Masken sollen vor Infektionen schützen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB