bedeckt München 26°

Unwetter:Starkregen überflutet Unterführung und Straßen

Das Unwetter vom Freitagabend von Dießen aus beobachtet.

(Foto: Gerald Krakauer)

Eine Wolkenwand türmt sich am Freitagabend über dem Ammersee auf. Wenig später müssen die Feuerwehren in Gauting und Krailling ausrücken.

Dass Unwetter - von einem sicheren Ort aus beobachtet - eine mystische Schönheit haben können, beweist diese Bild, das Gerald Krakauer am Freitagabend von der Dießener Bucht aus am Ammersee gemacht hat. Eine dunkle Wolkenformation zog gegen 19 Uhr von den letzten Sonnenstrahlen des Tages begleitet von Holzhausen in Richtung Herrsching.

Die nicht so schönen Seiten der Gewitterfront, die örtlich auch Hagelschauer brachte, bekamen wenig später die Feuerwehren im Landkreis gemeldet. In Gauting musste die Feuerwehr kurz nach 19.30 Uhr zur Bahnunterführung ausrücken, die komplett überflutet war. Nach knapp einer halben Stunde war die Ammerseestraße an dieser Stelle wieder passierbar.

Im benachbarten Krailling hatte die Feuerwehr kurz nach 20 Uhr zwei Einsätze, auch hier waren einzelne Straßen nicht mehr befahrbar. Der erste Einsatz führte die Helfer laut Kreisbrandinspektor Anton Graf in die Bergstraße, anschließend war die Feuerwehr in der Beethovenstraße gefragt. Nach eineinhalb Stunden waren die beiden Einsätze abgearbeitet und das Unwetter abgezogen.

© SZ vom 13.07.2020 / frie

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite