bedeckt München

Umwelt:Klima-Manager für Bernried

Gemeinde schafft Teilzeitstelle. Besetzung kann Monate dauern

In der Gemeinde Bernried soll so bald wie möglich eine Teilzeitstelle für einen Klimaschutzmanager geschaffen werden. Einen entsprechenden Antrag der Bernrieder Liste (BL) hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung befürwortet. Zwar wurde bereits im Oktober ein Beschluss gefasst, wonach eine Arbeitsgruppe gebildet werden soll mit dem Ziel, nachhaltige Klimaschutzmaßnahmen in der Gemeinde umzusetzen; doch das reicht nach Meinung der BL nicht aus. Mit Blick auf die Kommunalwahl 2020 befürchtet die Gruppierung, dass die Arbeit alleine durch ehrenamtliches Engagement nicht zu schaffen sei und deshalb an Schwung verlieren könnte.

Den Antrag begründet die BL damit, dass eine Teilzeitstelle zwei Jahre lang mit bis zu 65 Prozent bezuschusst wird. Daher sollte die Gunst der Stunde genutzt werden, solange noch Geld in den Fördertöpfen ist. Mit einer Bewilligung der Fördermittel ist nach den Erfahrungen der BL ohnehin erst in fünf Monaten zu rechnen. Bis zur Einstellung einer geeigneten Fachkraft würden noch mindestens weitere sechs Monate vergehen, heißt es in dem Antrag. Daher dürfe es keine Verzögerungen mehr geben. Ein Förderantrag sollte deshalb noch in diesem Jahr gestellt werden. In dem Beschluss wurde bereits ein Termin für ein erstes Treffen der Arbeitsgruppe festgelegt, in dem der Zuschussantrag erarbeitet werden soll. Das Treffen findet am 26. November statt. Der Antrag war auch Thema bei der Gründung des Ortsverbands der Grünen. Die Sitzung wurde von zahlreichen Grünenmitgliedern auf den Zuhörersitzen verfolgt.

© SZ vom 21.11.2019 / SBH
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema