bedeckt München 31°

Tutzing:Sturzflut-Programm abgelehnt

Auch wenn es bei Starkregen immer wieder zu Überflutungen in Tutzing kommt, wird die Seegemeinde kein Geld aus dem Sonderförderprogramm des Bayerischen Umweltministeriums für "Integrale Konzepte zum kommunalen Sturzflut-Risikomanagement" beantragen. Den entsprechenden CSU-Antrag lehnte der Umweltausschuss einstimmig ab. Auch CSU-Räte ließen sich von der Verwaltung überzeugen, dass am Ort das Programm kaum Sinn ergebe. Denn es beziehe sich auf "wild abfließendes Wasser", was im Ortsteil Traubing "in mäßigem Ausmaß" zutreffe. In Tutzing verursachten vorwiegend sieben Bäche Hochwasserprobleme. Ein Schutzkonzept für Traubing liege seit 2011 vor, sei jedoch am Widerstand von Grundbesitzern gescheitert. Einige Traubinger haben selbst Mäuerchen errichtet, um ihre Häuser zu schützen.

© SZ vom 07.07.2020 / manu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite