ÖPNV:Bus auf Knopfdruck

Lesezeit: 2 min

ÖPNV: Marlene Greinwald, Bürgermeisterin in Tutzing, und Ralf Kreutzer, Regionalleiter der RVO in Werdenfels Oberland, stellen die App vor, mit der sich der Bus bestellen lässt.

Marlene Greinwald, Bürgermeisterin in Tutzing, und Ralf Kreutzer, Regionalleiter der RVO in Werdenfels Oberland, stellen die App vor, mit der sich der Bus bestellen lässt.

(Foto: Arlet Ulfers)

In Tutzing kann ein Bus-Service "on demand" über eine kostenlose App oder telefonisch gebucht werden. Das in der Region einmalige Projekt wird ein Jahr lang an den Wochenenden angeboten - und könnte sogar ausgebaut werden.

Von Sylvia Böhm-Haimerl, Tutzing/Bernried

Die Idee ist bestechend: Ausflügler, die auf der Ilka-Höhe wandern wollen, reservieren eine Stunde vorher einen Platz im Bus von Tutzing nach Bernried. Sie lassen sich zur Ilka-Höhe bringen und später wieder von dort abholen. Dieser Bus-Service "on demand" kann über eine kostenlose App oder telefonisch unter 0911 65 00 5660 gebucht werden. Start ist am Samstag, 06. August. Das in der Region einmalige Projekt wird vorerst ein Jahr lang an jedem Wochenende angeboten. Falls es angenommen wird, könnte es nach Angaben des zuständigen RVO-Regionalleiters Werdenfels Oberland, Ralf Kreutzer, ausgebaut werden.

Das Pilotprojekt wurde am Montag vor dem Tutzinger Rathaus vorgestellt. Dass ausgerechnet zu diesem Termin der Bus nicht zu seinem geplanten Einsatz kam, wollte Kreutzer nicht als schlechtes Omen werten. Die RVO leide unter massivem Fachkräftemangel. Die normalerweise für diese Linie eingesetzten Busse, darunter ein neuer Sprinter mit 12 Sitz- sowie 12 Stehplätzen sowie ein größeres Fahrzeug mit Sitzplätzen, müssten in Weilheim aushelfen, erklärte der Regionalleiter.

Das Angebot deckt nicht nur den im Fahrplan hinterlegten Linienverkehr ab

Die Idee für einen Ruf-Bus wurde im vergangenen Jahr entwickelt, als in der Region Weilheim-Schongau eine Gäste-Karte eingeführt wurde. In der so genannten Königs-Card ist die Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs inklusive. Das Angebot ist laut Kreutzer sehr gut angenommen worden, zumal an der Klinik Höhenried mit seinen etwa 100 000 Übernachtungen pro Jahr sowie am Buchheimmuseum neue Haltestellen eingerichtet wurden.

Normalerweise wird der Öffentliche Nahverkehr im Landkreis Starnberg vom MVV abgedeckt. Die RVO ist für die Regionen außerhalb des S-Bahn-Bereichs zuständig, fährt aber auch die Linien Tutzing Weilheim und Tutzing Bernried an. Der Linienbus vom Tutzinger Bahnhof nach Bernried verkehrt normalerweise stündlich, die Fahrt dauert 30 Minuten. Bis zur nächsten Fahrt hat der Fahrer also eine 30-minütige Pause am Bahnhof. Diese könne jetzt mit dem neuen Angebot ausgefüllt werden, sagte Kreutzer. Neu ist auch, dass das Angebot unter dem Motto "App geht's auch am Wochenende" nicht nur den im Fahrplan hinterlegten Linienverkehr abdeckt, sondern auf Abruf auch zum Ortsteil Monatshausen und zur Ilka-Höhe fährt.

Gerade am Ausflugsparkplatz an der Ilka-Höhe herrscht nach den Erfahrungen von Bürgermeisterin Marlene Greinwald bei schönem Wetter oft ein Verkehrs-Kollaps. Da sei das RVO-Angebot eine gute Alternative. Und in Kombination mit dem Neun-Euro-Ticket sei es zudem auch noch billig. Gäste, die Ferienwohnungen in Monatshausen oder Diemendorf gemietet haben, könnten ebenfalls auf das Auto verzichten. Wenn sie beispielsweise eine Schifffahrt am Starnberger See machen wollen, könnten sie entspannt mit dem Ruf-Bus fahren und hätten kein Parkproblem. Nach Meinung der Rathauschefin könnte das Angebot auch gut von älteren Bürgerinnen und Bürgern aus den Ortsteilen genutzt werden, wenn sie am Samstag in Tutzing einkaufen wollen.

Für die Vorsitzende des Tutzinger Fördervereins für Tourismus, Sigrid Horn, ist der Bus "on demand" nicht nur "eine schöne Erweiterung" des Fremdenverkehrsangebots. Sie würde es sehr begrüßen, wenn der Ruf-Bus auch an den Wochentagen bestellt werden könnte.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB