bedeckt München 11°

Tutzing:Polizei stellt jungen Tankstellen-Einbrecher

Auf frischer Tat festgenommen hat die Polizei in der Nacht zum Donnerstag einen 18-Jährigen, der zuvor die Scheibe einer Tankstelle in Tutzing eingeschlagen hatte. Der junge Mann hatte in einer Ecke des Ladens Waren im Gesamtwert von rund 1 100 Euro deponiert, flüchtete aber zunächst in Richtung Bahnhof. Kurze Zeit später wollte der Heranwachsende seine Beute holen. Doch die Polizei war gegen 1.45 Uhr schon auf dem Posten: Die Beamten überwältigten den jungen Mann und nahmen ihn vorläufig fest. Bei Durchsuchung seines Rucksacks kamen Tabakerzeugnisse, ein Hammer und Pfefferspray zutage. Nach Blutentnahme und erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der 18-Jährige wieder entlassen. Die Polizei ermittelt derzeit, ob er womöglich auch für den versuchten Aufbruch eines Geldautomaten verantwortlich sein könnte.

© SZ vom 28.12.2020 / phaa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema