bedeckt München 25°

Tutzing:Politischer Club mit Wolfgang Thierse

Evangelische Akademie veranstaltet Online-Tagung über Polen

Von Manuela Warkocz

Tutzing - Erst von September an wird die Evangelische Akademie Tutzing wieder Präsenz-Tagungen anbieten, mit Beginn ihres neuen Jahresprogramms. Die Sommertagung des Politischen Clubs, die sonst ein volles Haus garantiert und zu der auch gern prominente Referenten ins Tutzinger Schloss kommen, muss diesen Freitag, 19. Juni, noch online laufen. Wolfgang Thierse, früherer Bundestagspräsident und Leiter des Politischen Clubs, wird sich mit Polen beschäftigen. 75 Jahre nach Ende des Krieges und dreißig Jahre nach der endgültigen Anerkennung der Oder-Neiße-Grenze will er der dringenden Frage nachgehen, was gegenwärtig zu tun ist, damit das Verhältnis zwischen beiden Ländern, das eine lange und spannungsgeladene Geschichte verknüpft, versöhnlicher und europäisch produktiver wird. Thierse debattiert mit Gäste über "Polen: Opfer - Nachbar - schwieriger Freund". Seine Gesprächspartner sind der Politikwissenschaftler und Zeithistoriker Professor Dieter Bingen, ehemaliger Direktor des Deutschen Poleninstituts Darmstadt, und Professor Krysztow Ruchniewicz, Leiter des Lehrstuhls Geschichte an der Universität Wroclaw sowie Direktor des dortigen Willy-Brandt-Zentrums für Deutschland- und Europastudien.

Die Online-Tagung geht von 17 bis 19 Uhr.

Informationen unter www.ev-akademie-tutzing.de. Anmelden kann man sich per mail bei Isabelle Holzmann, holzmann@ev-akademie-tutzing.de.

© SZ vom 17.06.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite