Tutzing:Podiumsdiskussion über menschenwürdiges Asyl

Wie soll Deutschland mit Vertriebenen, Geflüchteten und Schutzsuchenden umgehen? Zu diesem Thema findet am 11. Oktober um 19 Uhr in der Evangelischen Akademie in Tutzing ein Podiumsgespräch mit mehreren Gästen statt. Unter dem Titel "Für eine realistische und menschenwürdige Asylpolitik" diskutieren Joachim Jacob, Co-Vorsitzender von "Unser Veto - Bayern" (Verband der ehrenamtlichen Flüchtlingshelferinnen und -helfer), der Migrationsforscher Gerald Knaus und die Koordinatorin des Ökumenischen Unterstützerkreises in Tutzing, Claudia Steinke, miteinander.

Ein Positionspapier von "Unser Veto - Bayern", in dem es unter anderem um das Anliegen geht, Integrationsbereitschaft nicht zu behindern und lokale Aufnahmestrukturen zu stärken, wird zur Diskussion gestellt. Ebenso werden die aktuelle Asylpolitik und Perspektiven für die Möglichkeiten vor Ort im Podiumsgespräch thematisiert. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung über die Seite www.ev-akademie-tutzing.de ist erforderlich.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB