Verschobene Sanierung des Gymnasiums:Tutzinger Eltern protestieren

Eltern reagieren mit Protest auf Pläne des Landkreises, die Generalsanierung des Tutzinger Gymnasiums um Jahre zu verschieben. Es ist einer der großen Posten, die im Zuge eines rigiden Sparkurses in Starnberg vorerst gestrichen werden sollen. "Die gesamte Schulfamilie ist erschüttert", erklärt der Elternbeirat. Das Schulhaus sei seit einem Jahrzehnt baulich in einem schlechten Zustand. "In manchen Klassenräumen kann man die Fenster nicht öffnen, dafür aber die Türen nicht schließen", erklärt der Beiratsvorsitzende Karl Kolmsee. Für den Aufschub hatte sich Landrat Stefan Frey (CSU) angesichts finanzieller Nöte ausgesprochen. Über den Kreishaushalt diskutiert der Kreisausschuss in öffentlicher Sitzung am kommenden Donnerstag.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema