bedeckt München 14°

Tutzing:Günstige Chance für Glasfaser-Anschluss

Alle Haushalte entlang der Tutzinger Hauptstraße werden von der Gemeinde demnächst in einer Postwurfsendung darauf hingewiesen, dass sie sich im Zuge der Straßensanierung zu günstigen Konditionen Glasfaserkabel für schnelles Internet bis ans Grundstück oder Haus legen lassen können. Sie sollen auch angeben, ob sie konkret einen Anschluss wünschen. Die Aktion hat der Umwelt-, Verkehrs- und Energieausschuss auf Antrag der "Tutzinger Liste" (TL) beschlossen, um später ein erneutes Aufreißen der Gehwege zu vermeiden. Bürgermeisterin Marlene Greinwald weist aber ausdrücklich darauf hin, dass nicht die Gemeinde die Anschlüsse herstellt: Interessenten müssten sich direkt an ihre Provider wenden. Die Telekom hat Interesse signalisiert, M-Net und Vodafone steigen eventuell auch ein, hofft Gemeinderat Wolfgang Behrens-Ramberg (TL), wenn genügend Kunden zusammenkommen. In einer ersten Befragung im November 2018 hatten nur 19 Tutzinger entlang der Hauptstraße den Wunsch nach Glasfaser-Anschluss geäußert. Das könnte sich nach Erfahrungen im Homeoffice geändert haben.

© SZ vom 02.03.2021 / manu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema