Tutzing Debatte um Andechser Hof

Wie es mit dem Andechser Hof im Zentrum Tutzings weitergeht, diskutiert der Bau- und Ortsplanungsausschuss diesen Dienstag, 22. Januar. Zur Debatte steht ein mögliches Konzept für eine Nachfolgenutzung. Die einst beliebte Gaststätte des Klosters Andechs ist seit sieben Jahren verwaist. Der letzte Pächter hat im Januar 2012 zugesperrt. Ein bereits weit gediehenes Vorhaben mit Wohnbebauung, das ein geheimnisvoller, stets anonym gebliebener Investor verwirklichen wollte, hatte sich in der Folge zerschlagen. Im vergangenen Sommer erwarben der Tutzinger Gemeinderat Georg Schuster und seine Frau Kornelia das Areal samt Gaststätte vom Kloster. Sie würden gern die Gaststätte wieder beleben, wie Schuster der SZ vor Weihnachten sagte. Was auf dem Areal sonst noch möglich ist, um das Ganze wirtschaftlich zu betreiben, wollte er mit der Gemeinde ausloten. Die öffentliche Sitzung beginnt um 17 Uhr im Rathaus.