bedeckt München 15°
vgwortpixel

Tutzing:Debatte über Gymnasium entbrennt

Obwohl der Tagesordnungspunkt "Trägerschaft Gymnasium Tutzing" auf November verschoben worden ist, hat das Thema in der Sitzung des Gemeinderats am Dienstag eine Diskussion ausgelöst. Die Gemeinde will die Trägerschaft abgeben. Stefanie von Winning (CSU) appellierte an das Gremium, vor einer Entscheidung Landrat Karl Roth (CSU) einzubeziehen. "Es gibt noch sehr viele Unwägbarkeiten", erklärte auch ihr Fraktionskollege Peter Stich und regte eine Sondersitzung an. Es sei zu früh, den Landrat einzuladen, wiegelte Bürgermeisterin Marlene Greinwald (FW) ab. Die Gemeinde habe aus finanziellen Gründen keine Alternative zur Abgabe des Gymnasiums. "Es ist keine politische, es ist eine existenzielle Entscheidung der Gemeinde", erklärte die Rathauschefin. Die Entscheidung war von Greinwald vertagt worden mit der Begründung, dass noch bautechnische Änderungen erforderlich sind und zunächst die Kosten ermittelt werden müssen. Sie bot eine Ortsbesichtigung im November an.

  • Themen in diesem Artikel: