bedeckt München
vgwortpixel

Tutzing:Blitzschlag setzt Haus in Flammen

Vermutlich durch einen Blitzeinschlag ist ein Einfamilienhaus in Tutzing am Freitagabend in Brand geraten. Die 63 Jahre alte Hausbesitzerin verständigte gegen 23.15 Uhr die Feuerwehr, nachdem sie während eines starken Gewitters einen lauten Knall gehört und es nach Rauch gerochen hatte. Außerdem war der Strom ausgefallen. Tatsächlich brannte der Dachstuhl des Anwesens und das Feuer breitete sich rasch aus. Den Feuerwehren aus Tutzing, Traubing und Bernried gelang es, den Brand schnell zu löschen und ein Übergreifen auf das restliche Wohngebäude zu verhindern. Dennoch entstand ein erheblicher Brand- und Wasserschaden, den die Polizei auf etwa 100 000 Euro schätzt. Die Hausbesitzerin und ihr Ehemann blieben unverletzt. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, am Samstagvormittag fand eine Begutachtung durch einen Brandfahnder statt. Nach derzeitigem Sachstand kommt laut Polizeibericht durchaus ein Blitzschlag als Brandursache in Frage.