bedeckt München 26°

Tutzing:29-Jähriger vergisst Nudeln am Herd

Einen größeren Feuerwehreinsatz hat ein 29 Jahre alter Mann am frühen Samstagmorgen in einem Mehrfamilienhaus in Tutzing ausgelöst. Er hatte sich in der Nacht ein paar Nudeln zubereiten wollen, wie die Polizei mitteilt. Allerdings schlief er ein, während diese auf dem Herd standen. Ursache dürften mehrere Flaschen Bier gewesen sein, die er nach eigenen Angaben getrunken hatte. Es entwickelte sich eine größere Menge Rauch. Die Feuerwehr musste die Wohnungstür mit Gewalt öffnen und das Haus mit einem großen Gebläse belüften. Bewohner kamen nicht zu Schaden. Der Mann verweigerte der Polizei zufolge einen Atemalkoholtest. Die Beamten kündigen an, ein Verfahren einzuleiten, da von dem Tutzinger Vorschriften über die Verhütung von Bränden missachtet wurden.

© SZ vom 17.05.2021 / manu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB