Starnberg:Tote Frau identifiziert

Die tote Frau, die am Montagabend ein Angler im Zulauf der Würm in Starnberg entdeckt hatte, ist identifiziert. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mitteilt, handelt es sich um eine 36-jährige Frau, die zuletzt in München gewohnt hatte. Sie sei am Dienstag als vermisst gemeldet worden. Eine Obduktion, die am Mittwoch erfolgte, ergab nach Angaben der Polizei keine Hinweise auf Fremd- oder Gewalteinwirkung. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Münchnerin mit großer Wahrscheinlichkeit in der Nähe der Wassersportsiedlung ertrunken ist. Nähere Angaben zu den Todesumständen wurden nicht gemacht. Der Angler hatte den bekleideten Leichnam unterhalb der Würmbrücke im Wasser treiben gesehen und dies am Montag der Polizei gemeldet.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB